Aktuelles

Schneller Einsatz: Neues Wasserrohr eingesetzt

„Auf unsere Teams ist Verlass – auch bei Corona“

Auf einer Länge von rund sechs Metern wurde die defekte Wasserleitung ausgetauscht. Foto: SWJ/Schödensack

[30. Mrz 2020]

Monteure der Stadtwerke Jena Netze und eine Spezialfirma haben am Montag (30.3.) weiter in Lobeda daran gearbeitet, eine defekte Wasserleitung auszutauschen. „Bereits am Sonntag konnten wir die Wasserversorgung wiederherstellen. Nun haben wir das Rohr auf einer Länge von sechs Metern komplett ersetzt“, berichtet Gunar Schmidt, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena Netze. Am Sonntag (29.3.) hatte ein Riss im alten Rohr zu einer etwa halbstündigen Unterbrechung der Wasserversorgung geführt. Davon waren mehrere Stadtteile betroffen.

„Mein Dank gilt allen Monteuren und Technikern, die gezeigt haben, wie zuverlässig unsere Strukturen auch in Corona-Zeiten funktionieren. Ein schönes Beispiel, dass auch bei Havarien Verlass auf die Teams der Stadtwerke hier in Jena ist. Und ich danke für das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger, die kurz ohne Wasser waren“ ergänzt Thomas Dirkes, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena.

Am Montagnachmittag war der Austausch des Rohres abgeschlossen. Zur schnellen Sicherstellung der Versorgung mit Trinkwasser waren auch Trinkwasserwagen von JenaWasser seit Sonntag vor Ort.